Bei der Stadt Trier sind bereits zahlreiche Sachspenden für die Betroffenen der Unwetterkatastrophe eingegangen – so viele, dass derzeit keine weiteren Spenden benötigt werden.

Bürgermeisterin Elvira Garbes, deren Dezernat die Betreuung der Evakuierten übernommen hat, sagt:
„Die Hilfsbereitschaft der Menschen ist wirklich überwältigend. Ein großer Dank an alle, die uns spontan so unterstützt haben. Derzeit werden keine weiteren Sachspenden benötigt. Die Menschen sind gut versorgt.“