Beratung bei seelischen Krisen in der Hochwasser-Katastrophe:

Viele Menschen haben in dieser Zeit sehr belastende Erfahrungen gemacht und teilweise traumatische Situationen erlebt. In Zeiten der Not kann es manchmal wichtig sein, ein offenes und vertrauensvolles Gespräch zu führen. Bürgerinnen und Bürger im Kreis Euskirchen können jetzt kostenlose Beratung bei seelischen Krisen erhalten. Das Gesundheitsamt bietet unter folgender Telefonnummer entsprechende Hilfe an:

02251/ 15 466

Erreichbarkeit:

Montag: 8.30 Uhr – 15.30 Uhr

Dienstag: 8.30 Uhr – 15.30 Uhr

Mittwoch: 13.00 Uhr – 18.00 Uhr

Donnerstag: 8.30 Uhr – 15.30 Uhr

Freitag: 8.30 Uhr – 12.30 Uhr

Zentrale Anlaufstellen in den Ortsteilen und der Kernstadt:

Die Anlaufstellen gibt es in folgenden Orten:

Schweinheim (Dorfgemeinschafthaus)
Flamersheim (Turnhalle)
Palmersheim (Dorfgemeinschaftshaus)
Wißkirchen (Grundschule) – ab 23.07.2021 auch für Euenheim
Kreuzweingarten/Rheder (ehem. Jugendheim)
Roitzheim (Dorfgemeinschaftshaus)

Hier erhalten betroffene notwendige Dinge des täglichen Bedarfs (insbesondere Hygieneartikel) und Informationen

In der Kernstadt Euskirchen ist seit Donnerstag (22.7.) eine zentrale Anlaufstelle im Alten Rathaus, Baumstraße 2, geöffnet.

Wasser wird zudem am Rathaus an der Kölner Straße 75 ausgegeben.

An allen Anlaufstellen können sich vom Hochwasser betroffene Bürger/innen mit den vorgenannten Dingen versorgen. Die Anlaufstellen sind von Montag bis Freitag von 8.00-16.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr mit Ansprechpersonen der Stadt Euskirchen und/oder mit Helfern/-innen aus den jeweiligen Orten besetzt.

Hilfsangebote und Gesuche:

Die Stadt Euskirchen hat zur Vermittlung von Hilfsangeboten an Hilfesuchende eine Hotline eingerichtet.
Unter der Nummer 0151 22497634 können Personen, die Hilfsangebote jeglicher Art machen möchten (persönliche Hilfeleistungen, Stellung von Geräten, Transportmöglichkeiten, Unterkunftsangebote etc.) diese in eine Datenbank aufnehmen lassen.
Genauso können sich Personen melden, die konkrete Unterstützung brauchen oder bestimmte Geräte brauchen. Von hier aus wird dann eine Vermittlung der Kontaktdaten erfolgen.
Die Hotline ist ab sofort bis auf weiteres täglich von 8.00-20.00Uhr besetzt.

Bürgerbüro:

Im Bürgerbüro können aktuell bestellte Personalausweise und Reisepässe abgeholt werden. Außerdem helfen die Mitarbeiter in Notfällen, wenn z.B. durch das Wasser Ausweisdokumente zerstört worden sind.
Das Bürgerbüro ist zu den üblichen Zeiten geöffnet:

Montag         8:00 – 19:00 Uhr
Dienstag       8:00 – 14:00 Uhr
Mittwoch       8:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag   8:00 – 19:00 Uhr
Freitag          8:00 – 13:00 Uhr

Duschen in der Kernstadt:

Wer in der Euskirchener Kernstadt lebt und aktuell keine Möglichkeit hat, eine warme Dusche zu nutzen, kann bis auf weiteres in der Kaplan-Kellermann-Realschule (Stettiner Str. 31) täglich von 7 bis 21 Uhr die Duschen in der Turnhalle nutzen.

Pädagogen vor Ort in den betroffenen Gebieten:

Das Spielmobil der Katholischen Jugendagentur wird in einigen betroffenen Ortsteilen jeweils einen Tag von 11 bis 16 Uhr vor Ort sein. Begleitet wird die Aktion von Pädagogen, die dabei sind, um mit Kindern und Jugendlichen zu spielen und ihnen vor Ort ein Gesprächsangebot zu machen.
Das Mobil ist vor Ort:

  • Montag: Schweinheim, Wendehammer Hollandstraße

    •           Dienstag: Wißkirchen, Sportplatz/Sportlerheim

    •           Mittwoch: Flamersheim, Spielplatz an der Grundschule

    •           Donnerstag: Roitzheim, Kita

    •           Freitag: Kreuzweingarten, Jugendheim

Navigation:

Onlinekarte, die von allen Beteiligten gepflegt wird. Die Darstellung ist eine Momentaufnahme und stellt keinen Anspruch auf Richtigkeit bzw. Vollständigkeit dar

bit.ly/36UnOy8

Notunterkünfte:

Kaplan Kellermann Realschule, Stettinerstraße, ehemalige Georgschule oder im Feuerwehrgerätehaus Dom-Esch. Dort ist eine Notunterkunft auch über Nacht möglich.

Es gibt auch einen Busshuttle an folgenden Plätzen: Palmersheim: Dorfmitte – Schweinheim und Flamersheim: Edeka Parkplatz.

Wer konkrete Hilfsangebote für die Menschen im Kreisgebiet anbieten kann, möchte sich nach Mitteilung des Kreises Euskirchen bitte telefonisch an die 02251-15910 wenden.