Wer im Hochwassergebiet Kreis Ahrweiler seine Hilfe anbieten möchte, soll bitte nicht auf eigene Faust dort hinfahren.

Wer helfen möchte, kann sich online auf der Seite hochwasseradenau.de über das Kontaktformular registrieren und konkrete Hilfe anbieten. Alternativ ist das auch möglich über die Hotline 02691-4599460 zwischen 08:00 Uhr und 00:00 Uhr täglich. So können die Behörden die Hilfe besser koordinieren.

Damit die Unterstützungsleistungen auch dort ankommen, wo sie gebraucht werden, hat die Kreisverwaltung zwei Telefon-Hotlines eingerichtet, die ab morgen, Samstag, 17. Juli, geschaltet sind:

 

1. Hotline „Hilfsangebote“ – Rufnummer 02641/975-900 / E-Mail: Hochwasserhilfe@kreis-ahrweiler.de

Hier können sich Bürgerinnen und Bürger melden, die bei der Bewältigung der Katastrophe unterstützen möchten, beispielsweise mit konkreten Hilfsangeboten, Sachspenden, Arbeitsmaterialien, Transport- oder Logistikmöglichkeiten oder ähnlichem.

 

2. Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950

Diese Hotline vermittelt Hilfsangebote, unter anderem bei der Beratung von Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren oder im Bereich etwaiger Notbetreuungen. Die Kreisverwaltung arbeitet hier ausschließlich mit anerkannten Trägern im sozialen Bereich zusammen.

Beide Hotlines sind täglich von 9 bis 20 Uhr erreichbar.

IHK

Die IHK Koblenz hat für Unternehmen, die von Hochwasser und Überschwemmungen betroffen sind oder den Betroffenen helfen wollen, folgende Hotline eingerichtet: 0261 106-502.
Die HWK Koblenz sammelt und koordiniert Hilfsangebote von Handwerksbetrieben. Telefonisch oder per Mail können Angebote und Anfragen geschickt werden.
Telefon: 0261 398-251, E-Mail: hochwasserhilfe@hwk-koblenz.de

Quelle: https://kreis-ahrweiler.de/wirtschaft/unterstuetzungsangebote-fuer-unternehmen/

 

Angebote und Gesuche für eine Unterkunft im Kreis Ahrweiler

https://kreis-ahrweiler.de/notunterkunft/

 

Hochwasser Hilfscommunity in der Hochwasserregion Ahr

Helfer/innen können hier Hilfe &Spenden anbieten. Hilfesuchende und Helfer vor Ort können gezielt nach Hilfe fragen und Hilfe finden.

https://www.ahrhelp.com/

 

Hilfsangebot – Unterkünfte der Stadt Bonn

ahrweiler@bonn.de
Hierbei handelt es sich um kurzfristige Unterkünfte (für einige Tage oder maximal einige Wochen).
Zudem erfolgt keine Ausgabe von Sachspenden!
Bei den Notunterkünften handelt es sich größtenteils um privat angebotene Unterkünfte.

 

Hilfsangebote für die Flutopfer im Landkreis Ahrweiler können unter der Hotline der Stadt Bonn übermittelt werden: 0228 778 1000. Die Stadt selbst hat für Hilfsangebote zusätzlich die Hotline 02641 975-900 und die E-Mail-Adresse hochwasserhilfe@kreis –ahrweiler.de eingerichtet.

 

UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE FÜR UNTERNEHMEN

Die IHK Koblenz hat für Unternehmen, die von Hochwasser und Überschwemmungen betroffen sind oder den Betroffenen helfen wollen, folgende Hotline eingerichtet: 0261 106-502.

Die HWK Koblenz sammelt und koordiniert Hilfsangebote von Handwerksbetrieben. Telefonisch oder per Mail können Angebote und Anfragen geschickt werden.

Telefon: 0261 398-251, E-Mail: hochwasserhilfe@hwk-koblenz.de

Auch die Kreiswirtschaftsförderung steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung, vor allem aktuell aufgrund der Hochwassersituation für Betriebe, die der IHK und HWK nicht angeschlossen sind.

 

Mit „Handwerk hilft Handwerk“ hat die Kreishandwerkerschaft auf der Internetseite www.fachhandwerk.de eine zentrale Anlaufstelle zur gegenseitigen Hilfe ins Leben gerufen.

Auf der Internetseite können Betriebe unkompliziert und schnell Hilfe anbieten. Jedwede Unterstützung ist willkommen. Sei es in Form von personeller Unterstützung, Sachspenden oder in Form von Leihgaben wie Maschinen, Schaufeln, Eimern, Stromaggregaten bis hin zur Kaffeemaschine.

 

Aufgrund der problematischen Verhältnisse im Straßenverkehr bittet der Kreis Ahrweiler darum das Auto stehen zu lassen und Busse umzusteigen. So werden die Rettungsfahrzeuge in den betroffenen Hochwassergebieten nicht behindert. Zwischen Remagen und Ahrweiler findet ein Schienenersatzverkehr statt.

 

Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

 

Psychologische Flut-Hilfe-Hotline der Dr. von Ehrenwall´schen Klinik in Ahrweiler: 0800 729 5729